Schützenfest 2016

Olper Schützenfest wieder ein voller Erfolg

Das traditionelle Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft in Kürten-Olpe war auch in diesem jahr wieder ein voller Erfolg.

Bei warmem und sonnigem Wetter waren sowohl Schützen als auch alle Gäste in bester Feierlaune. Am Freitag startete das Fest um 14.00 Uhr bei dem Bambini-Prinzenschießen mit dem Lasergewehr für Schützen ab 6 Jahren. Bambiniprinz wurde Elia Dünnwald mit 129 Ringen, dicht gefolgt von seiner Schwester Fiona Dünnwald (125). Gestiftet von der Königin und Bezirkskönigin Marita Brombach trug der Bambini-Prinz Elia als Erster die Bambini-Kette, die vorher gesegnet wurde. Beim darauf folgenden Schülerprinzenschießen wurde Robin Koch mit dem 292. Schuss auf den kleinen Holzvogel neuer Schülerprinz. Die Krone fiel bei Nico Miebach (9. Schuss), den rechten (55. Schuss) und linken Flügel (98. Schuss) holte sich Viktoria Loidl. Alle fünf Jahre gibt es das „König der Könige“-Schießen, an welchem alle Könige und Königinnen der Bruderschaft teilnehmen dürfen. Mit dem 203. Schuss holte sich Hubert Schneider den begehrten Titel. Am Abend feierte man dann im vollbesetzten Festzelt die Sommernachtsparty mit DJ Patrick Rath und ließ die Bässe bis Tief in die Nacht beben.

Am Samstagnachmittag konnten alle Bürger ab 18 Jahren am Bürger-Bierfass-Schießen teilnehmen. Statt dem klassischen Holzvogel musste ein eigens kreiertes Holz-Bierfass von der Stange geschossen werden. Mit dem 311. Schuss gelang dies Sascha Miebach, dem neuen Bürgerkönig von Olpe. In diesem Jahr hatte die Bruderschaft erstmalig eine Profi-Open-Air Bühne der Firma PA-Line GmbH auf dem Festplatz aufgebaut. Somit konnte der Königsball am Samstagabend unter freiem Himmel gefeiert werden. Eingeleitet von einer Tanzaufführung der „jecken Kids“ der DJK Montania Kürten, stand der Abend ganz im Zeichen der Musik. Über drei Stunden heizte die Cover-Band Living Planet der feiernden Menge ordentlich ein und sorgte für eine sensationelle Stimmung.

Am Sonntag nach dem Festhochamt um 09.00 Uhr fand der traditionelle „Bergische Frühschoppen“ im Festzelt statt, welchen der Musikverein Einigkeit Olpe musikalisch begleitete. Geehrt wurden auch dieses Jahr wieder verdiente Mitglieder der Schützenbruderschaft: Adi Brombach und Jocky Büchner erhielten das St. Sebastianus Ehrenkreuz, Anita Olstowksi das silberne Verdienstkreuz. Den Jubelorden für 10-jährige Mitgliedschaft erhielt Sascha Lange, Günter Stienen und Walter Stolpmann jenen für 40 Jahre und Hubert Brombach sowie Hans-Günter Schneider gar für 50 Jahre treue Vereinszugehörigkeit. Bei sommerlichen Temperaturen zog am Nachmittag der große Festzug mit mehr als 10 Fußgruppen durch das Dorf. Die am Straßenrand wartenden Zuschauer applaudierten dem Königshof. Beim sogenannten „High-Heel-Schießen“ auf einen rosanen Damenschuh duellierten sich die Ladys aus Olpe und Umgebung. Mit dem 180. Schuss gewann Julia Bock den begehrten Zalando-Gutscheid. Der weitere Verlauf des Tages stand ganz im Zeichen des Fussballs mit der Übertragung des EM-Finales auf Großleinwand. Am Donnerstag vor Schützenfest sahen rund 300 Leute gemeinsam die Halbfinalniederlage des DFB-Teams und bedauerten, dass Finale ohne Deutsche Beteiligung sehen zu müssen.

Nach dem Festhochamt am Montag um 09.00 Uhr und anschließender Gefallenenehrung in der Kreuzkapelle, startete am frühen Nachmittag das große Kinderfest. Für die Schützen wurde es ab 14.30 Uhr spannend. Beim Königsvogelschießen holte Lydia Nassenstein mit dem 74. Schuss die Krone herunter. Den rechten Flügel schoss Christian Müller mit dem 195. Schuss ab, der linke Flügel fiel bei Schuss Nummer 261 durch Hubert Schneider. Nach weiteren 97 Schuss schnappte sich dann Rainer Berger den Rumpf des Vogels und ist seither Kaiser der Schützenbruderschaft Olpe, da er innerhalb von fünf Jahren bereits das zweite Mal die Königswürde errungen hat. Die Krönung am Abend unter freiem Himmel auf der Open-Air Bühne war der Höhepunkt und zugleich Abschluss des Schützenfestes. Als das Tambourcorps Loope zusammen mit dem Musikverein Einigkeit Olpe den großen Zapfenstreich zelebrierte, herrschte andächtige Ruhe. Die Zeremonie wurde mit der deutschen Nationalhymne abgeschlossen. Bei der alljährlichen großen Tombola wurden wiedermal viele schöne Preise verlost.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Helfern, Sponsoren und Gästen für das tolle Gelingen der Veranstaltung und freuen uns bereits auf das Schützenfest im nächsten Jahr!